KiAP Niedersachsen Arbeitsgemeinschaft für Kinder in Adoptiv- und Pflegefamilien
KiAP Niedersachsen  Arbeitsgemeinschaft für Kinderin Adoptiv- und Pflegefamilien

„Opferentschädigung bei Alkoholmissbrauch der Mutter in der Schwangerschaft grundsätzlich möglich“

Opferentschädigung kann nur verlangen, wer vor der Geburt durch den fortgesetzten Alkoholmissbrauch seiner Mutter in der Schwangerschaft dadurch geschädigt wird, dass die Grenze zum kriminellen Unrecht überschritten wird, der Alkoholmissbrauch also auf einen versuchten Abbruch der Schwangerschaft gerichtet ist. Dies hat der 9. Senat des Bundessozialgerichts heute entschieden (B 9 V 3/18 R).

Quelle: https://www.bsg.bund.de/

"Ist das gerecht? "  dazu ein podcast bei detector.fm

Stellungnahme

BAG KiAP Stellungnahme zur Petition Pet 3-18-11-84-040196
BAGKiAPStellungnzuPet 3-18-11-84-040196_[...]
PDF-Dokument [338.4 KB]